AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen der Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH


§ 1 Geltungsbereich

Die Leistungen von Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH sind, wenn nicht abweichend schriftlich bestätigt, reine Lieferleistungen. Sämtliche mit uns geschlossenen Verträge, erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Etwaige abweichende Geschäftsbedingungen des Käufers, haben keine Gültigkeit.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Der Vertrag kommt zu Stande, indem Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH das durch die Bestellung des Käufers abgegebene Vertragsangebot durch Auftragsbestätigung / Rechnung annimmt. Diese Rechnung beinhaltet die wesentlichen Bestandteile der Bestellung des Käufers.

§ 3 Preise / Zahlung

(1) Sofern sich aus der Rechnung nichts anderes ergibt, geltend die Preise von Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH frei Haus.
(2) Die Rechnungen von Mariva Sonnenschutzsyteme GmbH sind sofort zur Zahlung fällig. Bei Erstgeschäften und Sonderanfertigungen, liefert Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH ausschließlich gegen Vorkasse durch Überweisung oder Lastschrift, wie im Bestellverlauf angezeigt wird. Die Rechnung darf maschinell und ohne Unterschrift erstellt werden.
(3) Kommt der Käufer in Zahlungsverzug,ist Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH, berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 6 % über dem jeweiligen Basiszinssatz zu fordern, sobald das Zahlungsziel 30 Tage übersteigt. Zudem ist Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH berechtigt, einen höheren Verzugsschaden geltend zu machen, sofern dieser nachgewiesen wird.
(4) Der Käufer kann durch Überweisung oder im Lastschriftverfahren zahlen. Die Kosten für genehmigte Lastschriften, die storniert werden, trägt der Besteller. Kunden mit Wohnsitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland können nur per Vorausüberweisung bezahlen.
(5) Aufrechnungsrechte stehen dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH anerkannt sind.

§ 4 Lieferung / Reklamationen

(1) Angaben über die Lieferfrist verstehen sich als voraussichtliche Lieferzeiten.
(2) Die Lieferfrist kann sich bei Eintritt von Ereignissen, die die Lieferung wesentlich erschweren, in angemessenen Umfang verlängern.
(3) Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH ist zu Teillieferungen berechtigt.
(4) Bei Lieferanschriften in der EU enthält der ausgewiesene Preis die gesetzliche Mehrwertsteuer. In allen anderen Fällen ist der ausgewiesene Preis der Nettopreis ohne Mehrwertsteuer. In diesen Ländern ist der Kunde verantwortlich für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle und Gebühren.
(5) Die Einhaltung der Lieferverpflichtung von Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH, setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Käufers voraus.
(6) Bei Erhalt einer schon äußerlich beschädigten Sendung, ist die Annahme zu verweigern.
(7) Jegliche Warenrücksendungen ohne unsere vorherige schriftliche Rückbestätigung, werden nicht angenommen. Eine Warenrückholung durch uns, erfolgt mit DPD, UPS oder ein durch uns beauftragtes Unternehmen und ist für den Kunden kostenfrei, sofern die Reklamation berechtigt ist. Das Zahlungsziel bleibt auch bei Transportschäden oder Reklamationen unverändert. Reklamationen bezüglich von Maß, Stückzahl, Zustand, Vollständigkeit und Ausführung, sind sofort bzw. spätestens innerhalb 5 Tagen nach Erhalt der Ware, schriftlich anzuzeigen. Spätere Reklamationen bezüglich Maß, Stückzahl, Zustand, Vollständigkeit und Ausführung können nicht anerkannt werden.
(8) Die Ware muss für uns bei Transportschäden zur Rückholung transportfähig bleiben.

§ 5 Abnahme / Gefahrenübergang

(1) Der Käufer ist verpflichtet, Produkte, die nach seinen eigenen Spezifikationen angefertigt wurden, anzunehmen.
(2) Gerät der Käufer mit der Annahme des Kaufgegenstandes in Verzug, so ist Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH nach Setzung einer angemessenen Nachfrist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Der Setzung einer Nachfrist bedarf es nicht, wenn der Käufer die Annahme ernsthaft oder endgültig verweigert oder offenkundig auch innerhalb dieser Zeit zur Zahlung des Kaufpreises nicht im Stande ist.
(3) Die Gefahr geht mit der Annahme des Kaufgegenstandes auf den Käufer über. Erklärt der Käufer, er werde den Kaufgegenstand nicht annehmen, so geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung des Kaufgegenstandes im Zeitpunkt der Verweigerung auf den Käufer über.

 

§ 6 Widerrufsbelehrung und Folgen

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH

Alte Salzstraße 14

21483 Lütau

Deutschland
Email: shop@mariva.biz
Fax + 49 (0) 4153 53955

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Anfertigungen nach Kundenspezifikation, sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Ende der Widerrufsbelehrung.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

(1) Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH behält sich das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Vertrag vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers ist Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen. In der Zurücknahme, sowie in der Pfändung der Vorbehaltssache, liegt kein Rücktritt vom Vertrag vor, es sei denn, es finden die Bestimmungen des Verbraucherkreditgesetzes Anwendung.
(2) Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat der Käufer, Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.
(3) Eine Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Käufer wird stets für Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH vorgenommen. Wird die Kaufsache mit anderen Gegenständen verarbeitet, erwirbt Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu den anderen bearbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung.
(4) Wird die Kaufsache mit anderen Gegenständen vermischt, so erwirbt Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu der anderen vermischten Sache zum Zeitpunkt der Vermischung. Ist die Sache des Käufers als Hauptsache anzusehen, so hat der Käufer, Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH anteilsmäßig Miteigentum zu übertragen.
(5) Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH verpflichtet sich, die zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Käufers insoweit frei zu geben, als der Wert der Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 20 % übersteigt.

§ 8 Gewährleistung

(1) Liegt ein von Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH zu vertretender Mangel vor, so ist diese nach ihrer Wahl zur Beseitigung des Mangels oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Im Falle der Beseitigung des Mangels ist Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als der Lieferdresse gebracht wurde.

(2) Schlägt die Mangelbeseitigung fehl oder ist Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH zur Mangelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus, aus Gründen, die Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH zu vertreten hat, so ist der Käufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine Herabsetzung des Kaufpreises zu verlangen.
(3) Darüber hinausgehende Ansprüche des Käufers, insbesondere Schadensersatzansprüche einschließlich entgangenem Gewinn oder wegen sonstiger Vermögensschäden des Käufers sind ausgeschlossen.
(4) Vorstehende Haftungseinschränkung gilt nicht, sobald die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Sie gilt auch dann nicht, wenn der Käufer wegen des Fehlens eine zugesicherten Eigenschaft Schadensersatzansprüche geltend macht.
(5) Wird eine vertragswesentliche Pflicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung von Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH auf den voraussehbaren Schaden begrenzt.
(6) Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate ab Übergabe der Kaufsache. Die selbe Frist gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.

§ 9 Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden unter strikter Beachtung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes/BBSG und des Informations- und Kommunikationsdienstgesetzes/InKDG gespeichert. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Mariva Sonnenschutzsysteme GmbH ist berechtigt, die persönlichen Daten zum Zwecke der Kreditprüfung und der Bonitätsüberwachung im Rahmen eines Datenaustausches an die Schufa zu übermitteln.

§ 10 Sonstiges

(1) Der Gerichtsstand für sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis, ist der Geschäftssitz von Mariva Sonnenschutzsystme GmbH, soweit der Käufer als Unternehmer anzusehen ist.
(2) Es gilt das deutsche Recht unter Ausschluss des UN- Kaufrechts.
(3) Die Unwirksamkeit/Nichtigkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, berührt nicht die übrige Wirksamkeit der Verträge und dieser Geschäftsbedingungen.

(4) Die Erreichbarkeit der telefonischen Beratungshotline, wird von uns bestmöglich gewährleistet. Eine Verfügbarkeit von Rechtswegen besteht dagegen nicht. An Wochenenden und Feiertagen steht Ihnen ausschließlich unser schriftlicher E-Mailsupport zur Verfügung. Reklamationen bearbeiten wir ausschließlich schriftlich per E-MAIL, Brief oder Fax, da wir diese an Hand unserer schriftlichen Bestellunterlagen gegenprüfen müssen.